Jetzt Kontakt aufnehmen

Anschrift

Kanzlei Scharrer
Kaiser-Friedrich-Ring 90
65185 Wiesbaden

Tel: (0611) 88 00 08 29
Fax: (0611) 88 00 08 28
E-Mail: info@kanzlei-scharrer.de

Ihre unverbindliche Ersteinschätzung per E-Mail:
Für eine kostenlose Ersteinschätzung benötigten wir ein paar Informationen. Diese versenden Sie uns über unser Formularl. Über das Formular werden dabei alle wesentlichen Fragestellungen abgefragt, die für die Beurteilung Ihres Falls erheblich sind. Daher bitten wir Sie, sämtliche Fragen zu beantworten.

Spätestens am nächsten Werktag werden wir Ihnen eine kostenlose unverbindliche Ersteinschätzung per E-Mail zukommen lassen. Erst danach entscheiden Sie, ob wir Sie in Ihrem Fall vertreten sollen.

Rein vorsorglich behalten wir uns vor, zur Wahrung von Fristen ggf. bereits in Ihrem Namen eine Kündigungsschutzklage bei dem zuständigen Arbeitsgericht einzulegen. Wollen Sie durch uns nicht vertreten werden oder sind keine Erfolgsaussichten vorhanden, so entsteht für Siein diesem Fall keine Kosten, wenn Sie die Kündigungsklage zurücknehmen. Auf die Einlegung einer Kündigungsschutzklage ohne Mandatierung haben Sie jedoch keinen Anspruch.


Die von Ihnen eingegebenen Daten werden vertraulich behandelt und per E-Mail an uns übermittelt. Die Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Die Anfrage von Ihnen ist für beide Seiten unverbindlich. Ein Rechtsanwaltsvertrag kommt erst nach unserer Rückmeldung und Ihrer Zustimmung zustande. Die Überwachung der Einhaltung der Klagefrist von 3 Wochen obliegt den Absender, bis ein Anwaltsvertrag zustande kommt. Sollten wir uns nicht innerhalb von 2 Werktage bei Ihnen zurückmelden, so bitten wir Sie sich erneut telefonisch zu melden.

Ihr Arbeitsverhältnis

Bitte inklusive der Rechtsform (z.B) GmbH, AG, KG, OHG

Datum nach Arbeitsvertrag

Besteht ein Betriebsrat?

Falls Sie nciht wissen, ob die Person zur Kündigung berechtigt ist, kann die Kündigung zurückgewiesen werden. Dies muss unverzüglich geschehen. Daher bitten wir Sie dies uns ausdrücklich mitzuteilen.

(z.B. Einwurf in den Briefkasten, Übergabe)

Besonderer Kündigungsschutz

Durch die Absendung versenden Sie nur eine unverbindliche Anfrage. Ein Rechtsanwaltsvertrag kommt hierdurch nicht zustande. Die Absendung Ihrer Unterlagen ist für Sie kostenfrei. Die Einhaltung der Klagefrist von 3 Wochen obliegt Ihnen, bis ein Anwaltsvertrag zustande kommt.

In Urteilsverfahren des ersten Rechtszugs und im vorgerichtlichen Verfahren besteht kein Anspruch der obsiegenden Partei auf Entschädigung wegen Zeitversäumnis und auf Erstattung der Kosten für die Zuziehung eines Prozeßbevollmächtigten oder Beistandes. Die Rechtsanwaltsgebühren berechnen sich nach dem jeweiligen Streitwert. Dieser wird bei einem Gerichtsverfahren durch das Arbeitsgericht festgesetzt. Sollten Sie keine Rechtschutzversicherung haben und die Kosten des Verfahrens nicht selbst tragen können, können Sie Prozesskostenhilfe beantragen. Diese muss frühstmöglich über uns beantragt werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren